Zum Inhalt springen
Markus Mucha

Digital durchstarten

Lesedauer: ca. 1 Min. | Text: Daniel Boss

Titelfoto: Markus Mucha


Drei Unternehmens-Beispiele zeigen, welche Chancen die Digitalisierung Start-ups bietet.

Marler Unternehmen bringt Roboter auf Trab

Von Ermüdungserscheinungen bleiben auch automatische Helfer nicht verschont. Wieder auf Trab bringt sie die GSG-Robotics GmbH in Marl. Ob Wartung, Schulung oder Reparatur – GSG unterstützt seine Kunden bei Fragen rund um die eingesetzten Roboter. Mit Hilfe der Sparkasse Vest Recklinghausen und der Bürgschaftsbank NRW hat Roger Meijers GSG-Robotics vor rund zwei Jahren von den Gründern übernommen und einen umfassenden Digitalisierungs­prozess angestoßen. Unter anderem habe er eine Fern­wartung mit Virtual-Reality-Instrumenten eingeführt. „Auch wenn wir hunderte Kilometer entfernt sind, brauchen wir manchmal nur Minuten, um einen Roboter wieder flott zu bekommen“, sagt Meijers.

Goji-Beeren und Chia-Samen aus Dorsten

Eigentlich beliefert Familie Krakau mit ihrem Unternehmen in Dorsten Metzgereien mit Gewürzen. „Nach einem Umdenkungsprozess in Sachen Ernährung haben wir eine weitere Firma gegründet“, so Björn Krakau, der mit seinem Bruder Jan die Geschicke beider Unternehmen leitet, um Vater Uwe zu entlasten. Das Start-up „100 Years“, der Name soll bewusst an eine gesunde Lebensführung denken lassen, ist seit Frühjahr 2019 am Markt. Die Produkte richten sich an den Endverbraucher. Der Online-Shop bietet „Superfoods“ wie Goji-Beeren, Kokos-Chips oder Chia-Samen. Die Start-up-Finanzierung ermöglichten die Sparkasse Vest und die NRW.Bank. „Das hat super funktioniert“, sagt Björn Krakau.

Mit Anfang 20 den eigenen Unverpackt-Laden

Selbstständig zu sein, das sei schon immer ihr Traum gewesen, sagt Sandy Durchholz. Im Oktober 2020 eröffnete sie mit Anfang 20 ihren Unverpackt-Laden in Recklinghausen. Auf einer Verkaufsfläche von 80 Quadratmetern bietet Sandy Durchholz unter anderem Nudeln, Milchprodukte und Hygiene-Artikel an – alles ohne Verpackung. Kunden bringen sich die Behältnisse zum Transport selbst mit. Unterstützung bekam die Einzelhändlerin von der Sparkasse Vest, die einen KfW-Förderkredit vermittelte. Sandy Durchholz rührt die digitale Werbetrommel auf Instagram und Facebook und hat einen Online-Shop mit Versand ein­gerichtet. Ein Unverpackt-Laden, der verschickt? „Klar“, sagt Sandy Durchholz. „Ich verwende dafür ausschließlich Verpackungs-material, das ich selbst bei Anlieferungen erhalten habe.“

 


Roger Meijers, CEO GSG Robotics | Foto: Markus Mucha
Björn Krakau (l.) Jan Krakau | Foto: André Chrost - PhotoDesign
Inhaberin Sandy Durchholz _Unverpacktladen | Foto: Markus Mucha

Info
Gründen und mehr mit der Sparkasse Vest

Gründen und mehr mit der Sparkasse Vest

Möchten Sie auch Ihre Unternehmensidee in die Realität umsetzen? Bei der Sparkasse Vest Recklinghausen kümmert sich eine eigene Abteilung um Existenzgründungen und Unternehmensförderung. „Hier sind alle Kunden richtig, die ein Start-up oder eine Unternehmensnachfolge planen oder das bestehende Geschäft ausbauen bzw. digitalisieren möchten“, erklärt Lisa Kentsch, Referentin für diesen Bereich. Sie und ihre Kolleginnen und Kollegen beraten auch zu möglichen Förderkrediten und Bürgschaften durch staatliche Finanzinstitute. „Auch die Antrag­stellung übernehmen wir“, sagt Lisa Kentsch. Wichtig ist der Sparkasse Vest ein möglichst früher persönlicher Kontakt, um das angestrebte Projekt – und natürlich die Menschen dahinter – näher kennen­zulernen. Sind das Konzept sowie Businessplan inklusive Rentabilitäts- und Liquiditätsplanung stimmig, steht der finanziellen Anschubhilfe nichts mehr im Wege.


Artikel teilen:

Mehr aus Ihrem Vest: