Zum Inhalt springen
Warum es wichtig ist, den Mond zu erforschen
Digitale Hertener KinderUni am Montag, 19. April. Foto: Stadt Herten.

Warum es wichtig ist, den Mond zu erforschen

Lesedauer: ca. 1 Min. | Text: RDN Verlag

Digitale Hertener KinderUni am 19. April „Von Raketen und Astronauten.“

Über die Plattform Zoom findet die Hertener KinderUni der CreativWerkstatt Jugendkunstschule Herten am Montag, 19. April, von 17.30 bis 18.15 Uhr online statt. Ausgehend von Alltagsfragen erhalten interessierte Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren in der rund 45-minütigen Vorlesung spannende Informationen über den Mond. Das Angebot ist kostenlos. Alle Interessierten können sich über die Homepage der CreativWerkstatt anmelden und bekommen dann einen Link und weitere Informationen zugesendet.

Der Mond ist der nächste Nachbar der Erde, eine Reise dorthin dauert mehrere Tage. In der Sonne kann es auf dem Mond bis zu 130 Grad heiß werden, nachts wird es mit minus 160 Grad sehr kalt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erforschen den Mond nicht nur mit großen Fernrohren und Weltraumsonden. Vor 50 Jahren landeten auch die ersten bemannten Raumschiffe auf dem Mond. Was sie dort entdeckten und was den Erdtrabanten bis heute für uns so spannend macht: All das erklärt Planetenforscher Prof. Dr. Harald Hiesinger von Institut für Planetologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster in der virtuellen Vorlesung.

Die Hertener KinderUni wird unterstützt durch die Bildungsinitiative der Volksbank Ruhr Mitte und die Hertener Stadtwerke GmbH. Anmeldung unter www.creativwerkstatt-herten.de

Info
Stadt Herten

Kurt-Schumacher-Straße 2
45699 Herten

www.herten.de

Creativewerkstatt Herten

Ernst-Reuter-Platz 10-20
45699 Herten

creativwerkstatt@herten.de
02366 307 805
https://creativwerkstatt-herten.de/

Artikel teilen:

Mehr aus Ihrem Vest: