Zum Inhalt springen
Politische Lieder: Französische Chansons im Blick
Foto: Pexels / Polina Kovaleva

Politische Lieder: Französische Chansons im Blick

Lesedauer: ca. 1 Min. | Text: RDN Verlag

Wie politisch französische Chansons sein können, zeigt Gerd Lange am Donnerstag, 28. Oktober, ab 19:30 Uhr im Glashaus.

Melodisch, eingängig und erstaunlich politisch: Das französische Chanson. Gerd Lange entschlüsselt am Donnerstag, 28. Oktober, um 19:30 Uhr im Glashaus Herten in einem Vortrag die politischen Botschaften der bekanntesten Lieder mit Ton und Bild.

Zum Programm

Wer kennt sie nicht: Edith Piaf, Gilbert Bécaud, Charles Aznavour, Léo Ferré, Jean Ferrat, Mireille Mathieu, Charles Trenet und Serge Reggiani?

Wer verbindet diese Namen nicht mit Liedern über Paris, die Stadt der Liebe, „la ville d'amour“, und mit der französischen Leichtigkeit des Lebens, „la joie de vivre“? Und doch haben sich einige von diesen Sängerinnen und Sängern auch an politische Lieder gewagt. Wussten Sie, dass der Spatz von Paris nicht nur „Milord“, sondern auch „Ah! Ça ira“ sang? Ein Lied aus der Französischen Revolution von 1789, in dem gefordert wird: „les aristocrates à la lanterne“, was so viel bedeutet wie „hängt die Aristrokraten auf“. Diese und andere französische Chansons werden Ihnen mit Bild und Ton vorgestellt. Zum besseren Verständnis gibt es auch deutsche Übersetzungen. Französischkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Verein Arras-Freunde Herten e. V. statt.

Anmeldung

Anmeldungen zur kostenfreien Veranstaltung sind online bei der VHS Herten möglich.

Info
Stadtbibliothek im Glashaus Herten

Frau Bettina Hahn
Hermannstraße 16
45699 Herten

www.herten.de/stadtbibliothek

Artikel teilen:

Mehr aus Ihrem Vest: