Zum Inhalt springen
Gitte Adamek

Wie in einer anderen Welt

Lesedauer: ca. 1 Min. | Text: Jana Leygraf


Gitte Adamek organisiert ehrenamtlich Dienstage voller Geschichten.

Absolute Stille herrscht in der Bücherei „Bibi am See“. Nur die Stimme von Gitte Adamek ist zu hören. Mit ihren Erzählungen entführt sie Kinder und ihre Eltern in eine andere Welt: Jeden letzten Dienstag im Monat legt die 65-Jährige liebevoll Sitzkissen auf den Boden der Kinderecke und baut ein Erzähltheater auf, ein sogenanntes Kamishibai. Hinter dem roten Vorgang des Theaters warten keine Puppen auf die Kinder, sondern große Bilder. Zu denen erzählt Gitte Adamek eine Geschichte – und das mit unheimlich viel Herzblut. „Ich liebe mein Ehrenamt! Ich möchte Kinder an Geschichten heranführen, die sie von Anfang bis Ende verfolgen.“ Und das bedeutet keineswegs, dass die Kinder die ganze Zeit über still sein müssen. „Sie dürfen mir Rückmeldung geben, Nachfragen stellen oder selbst etwas dazu erzählen. Darauf kann ich dann wiederum eingehen. So etwas kann kein Fernseher“, sagt die ehemalige Erzieherin. Im Anschluss an die Geschichte wird gemeinsam zum jeweiligen Thema gebastelt. „Die Atmosphäre und die Stimmung ist jedes Mal wundervoll.“ Aufgrund der Corona-Pandemie können diese Dienstage voller schöner Geschichten derzeit nicht stattfinden, „aber ich kann den Moment nicht abwarten, an dem ich wieder in begeisterte Kinderaugen schauen kann“, sagt Gitte Adamek.

Info
Kamishibai

www.bibi-am-see.de

Artikel teilen:

Mehr aus Ihrem Vest: